“Nein, ich kaufe mir noch kein E-Bike, ich komme noch so klar.” Diesen Satz hören sicherlich nicht nur wir bei SMAFO in Gesprächen, wenn es um das Thema E-Bike Mobilität geht. Als ob E-Bikes so etwas wie orthopädische Fahrhilfen wären.  

Dabei liegt es doch auf der Hand, warum sich in der Regel ein E-Bike gekauft wird. Man möchte eine gewisse Strecke mit weniger körperlicher Anstrengung bewältigen. Oder größere Strecken wesentlich entspannter zurücklegen können. Da ist nichts verwerfliches dran. Autofahrer wollen das, seit dem sie mit 18 Jahren ihren Führerschein gemacht haben. 

City E-Bikes haben den Zweck einem das Leben zu erleichtern und das möchten Jung und Alt. In der Tat ist es aber so, dass unsere Kundinnen und Kunden erkennbar jünger sind als der Schnitt von E-Bike fahrenden Personen, der bei ca. 48 Jahren liegt.

Die Mobilität ist ein wichtiger Faktor in Punkto Lebensqualität. Gerade wenn man sich entscheidet weniger Auto fahren zu wollen, was in der Stadt eh eine gute Idee ist, denn mit dem E-Bike (und auch mit dem klassischen Fahrrad) ist man oft schneller unterwegs. 

E-Bikes machen allen das Leben leichter

Laut Umweltbundesamt sind drei Viertel aller zurückgelegten Wege unter 10 km und da ist man in der Regel mit dem E-Bike schneller unterwegs. Viele Pendelstrecken zur Arbeit fallen auch in diesen Entfernungsbereich, das wundert auch subjektiv wenig. Wie oft hat man schon mit dem Auto mehr als eine Ampelphase an der Kreuzung warten müssen? Wie oft ist man um den Block gefahren, weil es keinen Parkplatz gab. Wie oft musste man mächtig kurbeln, um in die Parklücke zu kommen? 

Das alles gibt’s mit Fahrrädern im allgemeinen, und E-Bikes im speziellen, überhaupt gar nicht. Man kommt immer direkt über die Ampel und sucht nie lange einen Parkplatz. Außerdem nimmt man noch dazu weniger Platz weg, was in der Stadt Allen zugute kommt. 

Nicht zuletzt: Fahrrad fährt man einfach auch oft zum Spaß und was der einen die körperliche Anstrengung auf dem Rennrad ist, ist dem anderen die entspannte Fahrt zum Lokal am See, um einen Kaffee mit Freunden trinken zu können. Eine schöne Beschäftigung in der Freizeit.