Der Winter. Eisige Zeiten, Regen, Schnee, es liegt Streusalz auf den Wegen – Usseliges Wetter, wie wir Westfalen sagen. Kann man da noch E-Bike fahren? Ja man kann! Wir zeigen Euch, wie Ihr Euer E-Bike winterfest macht und gut durch die kalte Jahreszeit kommt.

Direkt vorweg: Wenn Ihr Euer SMAFO Two über einen gewissen Zeitraum einmotten wollt, dann solltet auch ihr euer E-Bike reinigen und essentielle bewegliche Teile schmieren. Das vielleicht Wichtigste ist aber den Akku aus dem Rad zu nehmen und bei 10-20°C zu lagern – mit einem Ladestand von ca. 50%. Das ist sehr wichtig für eine maximale Lebensdauer und Leistungsfähigkeit des Akkus. Wenn Ihr Euer Rad längere Zeit stehen lasst, dann kontrolliert bitte alle vier Wochen wie voll der Akku noch ist und ladet eventuell etwas nach. Wenn Ihr Euer SMAFO Two E-Bike winterfest gemacht habt und bei kalten Temperaturen fahrt und bemerkt, dass der Akku nicht die gewohnte Kapazität hat – das ist (leider) normal. Chemische Prozesse laufen bei sinkenden Temperaturen langsamer ab, da bilden die Lithium Ionen, Elektronen und die Elektrolyt-Schicht im SMAFO Two Akku keine Ausnahme. Bitte bewahrt, auch wenn Ihr Euer E-Bike im Winter regelmäßig nutzt, den Akku immer im Haushalt, bzw. da wo es wärmer ist auf. Lasst den Akku nicht über Nacht in der Kälte.

Wie bereite ich ein SMAFO Two für den Winter vor?

Ihr werdet, wenn die Außentemperaturen sinken unweigerlich durch Streusalz und Matsch fahren. Das Streusalz ist sehr aggressiv und wird dafür sorgen, dass einige Teile am Rad, wie die Kette, sehr schnell anfangen werden zu rosten. Das ist naheliegenderweise nicht gut. Deshalb: Wenn Euer SMAFO während der Fahrt dreckig geworden ist, reinigt es bitte umgehend. Ihr könnt dafür z.B. eine nicht zu harte Bürste, einen Schwamm, Multifunktionstücher und Fahrradreiniger nehmen. Es gibt viele gute Marken bei Reinigungsprodukten für Fahrräder / E-Bikes. Die Produkte von Brunox oder Muc-Off sind zum Beispiel ein guter Ausgangspunkt. Generell achtet bitte darauf, dass die Reinigungsmittel biologisch Abbaubar sind, wenn Ihr Eurer E-Bike draußen reinigt.

SMAFO Two E-Bike Kette

Überflüssige Schmiermittel gut abstreifen, sonst ist die Kette schnell wieder dreckigNachdem Ihr die Kette gesäubert habt (das könnt Ihr mit einer Bürste tun) müsst Ihr sie wieder ölen. Das geht am besten mit etwas Kettenöl, bzw. Kettenfett und einem Tuch. Achtet darauf, dass das Schmiermittel sich gut auf der Kette verteilt. Dreht die Kurbeln einige Male zurück und lasst das Schmiermittel etwas in die Kette kriechen. Nehmt dann ein Tuch zur Hilfe und lasst die Kette in diesem durchlaufen. Das sorgt für weitere Bewegung in der Kette und streift überschüssiges Schmiermittel ab.

Kein Hochdruckreiniger, keine Reinigungsmittel auf die Bremsen

Wenn Ihr Euer E-Bike winterfest macht – bitte reinigt es nicht mit einem Hochdruckreiniger. Auch wenn es verlockend erscheint, weil es damit vermeintlich schneller geht. Ihr lauft zu Gefahr Lager oder elektronische Bauteile zu beschädigen. Nehmt lieber einen einfachen Gartenschlauch mit einem sehr sanften Strahl. 

Die Scheibenbremsen solltet Ihr übrigens nicht mit Reinigungsmittel behandeln. Dies kann zu einer extrem verminderten Bremswirkung führen. Das gilt es in jedem Fall zu verhindern.SMAFO Two bike winterfest

Für saubere Felgen die Speichen-Zwischenräume nicht vergessen. Und wenn Ihr schon mal bei den Speichen seid, könnt Ihr direkt gucken, ob sie fest genug sitzen

Abseits der Reinigung eures E-Bikes ist es immer gut die Schrauben auf festen Sitz zu prüfen. Am wichtigsten sind die Schrauben an den Naben, an den Bremsen und die Schrauben außen am Vorbau und am Lenker. Aber bitte beherzigt, dass sie nur fest sitzen sollen. Denn nach fest kommt ab.

Ist das E-Bike winterfest – habt Ihr länger Freude dran

Im Winter kann es sich lohnen mit etwas niedrigerem Reifendruck zu fahren. Das erhöht zwar den Rollwiderstand, aber auch die Kontaktfläche zum Untergrund und damit die Haftung. Mit ca. 2 bis 2,5 Bar seid ihr gut aufgestellt. 

Generell eignet sich der Winter, weil man meist dann doch etwas weniger fährt, hervorragend dafür sein E-Bike zum Service in einen Radshop oder zu uns zu geben. Denn die Fahrradwerkstätten haben in der Regel etwas mehr Freilauf und können sich aufmerksam den Rädern widmen. Damit man spätestens im Frühjahr wieder sorgenfrei losfahren kann.

P.S. Es mag offensichtlich erscheinen, aber die Investition in winddichte Handschuhe zahlt sich direkt bei der ersten Fahrt durch die Kälte aus.