Wie bei jedem Fahrzeug ist es wichtig, dass Du auch Dein E-Bike regelmäßig pflegst. So stellst Du sicher, dass Du zuverlässig fahren kannst und langfristig Geld sparst, weil Komponenten weniger schnell verschleißen. Deshalb geht es in diesem Blogpost nicht darum, ob E-Bike Pflege wichtig ist, sondern direkt darum, was auf jeden Fall zu tun ist.


Wir widmen uns dem Thema E-Bike Pflege so ausführlich, weil es sehr wichtig ist, sein E-Bike, ob von SMAFO oder einer anderen Marke, regelmäßig zur Inspektion zu bringen – wenn man nicht genau weiß, wie man es selbst machen soll. Warum? E-Bikes sind viel stärkeren Belastungen ausgesetzt als klassische Fahrräder. Mit E-Bikes fährst Du schneller, weiter und bremst daher auch öfter und stärker. Außerdem ist das E-Bike in der Regel schwerer als ein normales Fahrrad.


Das bedeutet, dass Komponenten leichter oder schneller verschleißen können, wenn sie nicht regelmäßig gewartet werden. SMAFO setzt beim Antrieb zum Beispiel auf Nabenmotoren. Die sind sehr wartungsarm und übertragen die Kraft direkt auf das Laufrad. Deshalb halten bei uns die Kette, aber auch die Kettenblätter und Ritzel genau so lange wie bei einem klassischen Fahrrad. Bei einem E-Bike mit Mittelmotor ist das ein ganz anderes Thema, denn dort wird die Kraft über die Kettenblätter und Kette auf das Hinterrad übertragen. Deshalb führen Mittelmotoren systembedingt zu mehr Verschleiß.

 

Start der E-Bike Pflege - Erste Sichtkontrolle


Am sinnvollsten fängt man bei der E-Bike Pflege mit einer Sichtkontrolle an. Achte dabei darauf, ob sich irgendwo Rost und Schmutz abgelagert hat. Entferne diese Verunreinigungen bitte. Flugrost lässt sich leicht mit speziellen Reinigern oder auch WD 40 entfernen. Gerade an der Kette kommt es bei unregelmäßiger Pflege schnell zu Oxidationen und Dreckablagerungen. Es gibt spezielle Kettenreiniger, welche sehr gut funktionieren, aber eine alte Zahnbürste kann auch eine große Hilfe sein. Bei uns im Essentials Shop bekommst Du nicht nur super Radreiniger von Muc-Off, sondern auch Kettenöl, welches perfekt für die kältere Jahreszeit geeignet ist.

SMAFO E-Bike Pflege und Wartung

(Bei der Reinigung immer behutsam vorgehen. Schwämme und Lappen aus Microfaser sind ideale Hilfen)

Wenn Du Dein Rad gesäubert hast, dann kontrolliere bitte als nächstes den festen Sitz aller Schrauben und Verbindungen. Wenn Du nicht genau weißt, wie fest die Schrauben angezogen werden müssen, im Handbuch zum Fahrrad wirst Du sehr wahrscheinlich die korrekten Angaben in Newtonmeter finden. Wir bei SMAFO stellen unseren Kund:innen unser Handbuch übrigens digital in unserer SMAFO Connect App mit Self-service Videos und Anleitungen zur Verfügung, so hat man es quasi immer dabei.

Kontrolliere nicht nur die Schrauben am Vorbau/Lenker, sondern auch, ob Pedale und Kurbeln fest angezogen sind. Sollten Deine Schutzbleche klappern – jetzt ist der perfekte Zeitpunkt sich darum zu kümmern. Vergiss auch nicht die Kontrolle der Laufräder. Sitzen sie fest in den jeweiligen Ausfallenden? Ist die Speichenspannung hoch genug? Gerade die Speichen sind bei E-Bikes einer hohen Belastung ausgesetzt und müssen regelmäßig kontrolliert und nachgespannt werden. Wenn Du selbst nicht weißt, wie man die Speichenspannung bei der E-Bike Pflege kontrolliert, frag uns oder einen Radshop in Deiner Nähe. 

ProTipp: In der kälteren Jahreszeit sind viele Radshops nicht voll ausgelastet und finden Zeit für eine professionelle E-Bike Wartung. In unserem Blogbeitrag “Der SMAFO E-Bike Wintercheck” erfährst Du, wie Du Dein E-Bike im Winter auch zuhause pflegen und warten kannst.

Akku-Pflege beim E-Bike

Bei einem E-Bike braucht der Akku besondere Aufmerksamkeit. Denn, die meisten Akkus sind zwar gegen Regen und Spritzwasser geschützt, so dass man das E-Bike unter quasi allen Bedingungen fahren kann, aber wenn Du einen Akku, etwa von Verschmutzungen, reinigst, solltest Du doch behutsam vorgehen. Das bedeutet kein Wasser zu verwenden, wenn überhaupt nur ein feuchtes Tuch zu nutzen und am Ende alles gut trocken putzen. Generell bietet es sich übrigens immer an, den Akku zwischen 20 % und 80 % geladen zu haben im täglichen Gebrauch. So stellst Du sicher, dass die Zellen im Akku nicht zu stark belastet sind

SMAFO E-Bike Akku Pflege

(Unsere Akkus haben eine extra Taste, um den Ladestand zu kontrollieren. Blau bedeutet gut geladen.)

Es spricht natürlich nichts dagegen den Akku auf 100 % aufzuladen, dann solltest Du Dein E-Bike aber auch zeitnah nutzen. Wenn Du weißt, dass Du gerade E-Bike Pflege betreibst, um das Rad in den Winterurlaub zu schicken, dann lade den Akku (oder fahr ihn entsprechend leer) auf ca. 50 % und lagere ihn an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur. So ist sichergestellt, dass er sich nicht tiefenendläd. Kontrolliere auch deshalb den Ladestand Deines Akkus in regelmäßigen Abständen.

Schau Dir unseren anderen Blogbeitrag an: SMAFO Werkstatt Service in Paderborn und deutschlandweit

Wartung der E-Bike Bremsen

Dass die Wartung der Bremsen beim Thema E-Bike Pflege wichtig ist, liegt nahe – Sie bringen Dich sicher zum stehen. Damit Sie auch immer Bremsen, wenn Du es möchtest, brauchen auch sie Deine Aufmerksamkeit. Zu aller erst kontrollierst Du, ob Sie noch gut und stark bremsen. Wenn dem so ist, ist das schon mal sehr gut. Kontrolliere aber trotzdem zur Sicherheit, wie verschließen Deine Bremsbeläge sind. Wenn Du ein E-Bike mit klassischen Felgenbremsen hast, kontrolliere zum einen, ob die Bremsfläche auf den Felgen verschließen ist und natürlich, ob die Bremsbeläge selbst noch ausreichend Profil haben. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob sie genug Profil haben, wende Dich an uns oder einen Radshop in Deiner Nähe.
SMAFO E-Biek Bremsen Wartung

(Mit einem Drehmomentschlüssel kann man sehr gut kontrollieren, ob Schrauben mit der korrekten Stärke festgezogen sind. Hier zum Beispiel bei den Bremsen.)

Bei Scheibenbremsen, wie wir sie bei SMAFO verbauen, ist das vorgehen ähnlich. Kontrolliere die Bremsscheibe und auch die Bremsbeläge. Die Bremsbeläge kannst Du mit einer Taschenlampe kontrollieren. Leuchte von vorne in die Bremsanlage und schaue nach ob sie noch genug Profil haben. Im Zweifel gilt immer: Lieber früher austauschen als zu spät, denn gerade Bremsbeläge sind nicht teuer. Nicht funktionierende Bremsen können dich aber teuer zu stehen kommen.

Auch deshalb, frag einen Profi in einem Radshop, wie er Deine Bremsen beurteilt, wenn Du Dir nicht sicher bist. 

Kette und Schaltung kontrollieren

Quasi jedes E-Bike hat eine Kette oder alternativ einen Riemenantrieb. Wir bei SMAFO setzen übrigens ganz bewusst bei unserem aktuellen E-Bike auf die Kombination Kettenschaltung und Nabenmotor. So ist nämlich garantiert, dass nahezu jeder Radshop ohne Probleme einen Service an Kette, beziehungsweise der Shimano-Schaltung durchführen kann. Bevor ein Radshop aber einen professionellen Service durchführen muss, kannst Du einiges tun, um die Lebensdauer Deiner Kette und Deiner Schaltung zu erhöhen. Auch hier ist das Stichwort: Regelmäßige Pflege. Wir haben es weiter oben schon einmal erwähnt.

Wichtig ist die Kette regelmäßig zu reinigen und mit Kettenöl neu zu schmieren. Überschüssiges Öl kannst Du gut mit einem trockenen Tuch aufnehmen. So stellst Du sicher, dass sich nicht noch zusätzlich Dreck an der Kette sammelt. Vergiss dabei nicht die Schaltungsröllchen mit zu reinigen. Das sind die zwei kleinen Zahnräder am Schaltwerk.

SMAFO E-Bike Kette Pflege

(Kettenöl immer von oben auf die Kette auftragen. So kann man erstens ein Tuch drunter halten und zweitens verteilt es sich dann besser.)

Du kannst übrigens auch ohne weiteres einen Tropfen Kettenöl in Bowdenzughüllen des Schaltzuges tröpfeln. Wenn Eure Schaltung nicht mehr reibungslos funktionieren sollte, dann muss sie eingestellt werden. In der Regel wird es daran liegen, dass sich der Bowdenzug der Schaltung mit der Zeit etwas gedehnt hat und deshalb die Spannung des Zuges etwas erhöht werden muss. Dafür gibt es extra eine Einstellschraube direkt an der Aufnahme des Bowdenzuges am Schaltwerk. Ein, zwei Umdrehungen im Uhrzeigersinn reichen meist schon und die Schaltung wird wieder sauber über alle Gänge schalten.

Solltest Du bei Deiner E-Bike Pflege bemerken, dass Du nicht mehr in den größten, beziehungsweise kleinsten Gang schalten kannst, dann muss die Begrenzung des Schaltwerks nachgestellt werden. Dazu gibt es zwei Schrauben am Schaltwerk. Die “L-Schraube” stellt dabei den Anschlag des größten Ganges/größten Ritzels ein und die B-Schraube” den Anschlag des kleinsten Ritzels. Gehe bei der Einstellung der Begrenzung bitte sehr behutsam vor, denn sonst kann es sein, dass die Kette über das jeweilig letzte Ritzel hinaus wechselt und somit der Antrieb blockiert wird. 

Wenn Du Dir unsicher bist, wie Deine Schaltung einzustellen ist – Du kannst Dich immer gerne an uns wenden. 

Sauber fährt am längsten

Last, but not least: Die technisch korrekte Funktion aller Komponenten ist natürlich am wichtigsten, aber mit einem sauberen E-Bike fährt es sich schöner. Deshalb gehört für uns zur E-Bike Pflege auch immer die komplette Reinigung des Rades. Das geht super mit einem Schwamm, einem Lappen und Radreiniger. Wenn Du Dir unsicher bist, welchen Reiniger, welchen Schwamm Du nutzen sollst: Wir empfehlen Produkte von Muc-Off. Gibt’s in unserem Essentials Shop. Da haben wir sehr gute Erfahrungen mit gemacht, zudem sind sie in der Regel biologisch abbaubar und auch oft wieder befüllbar. So tust Du der Umwelt nicht nur bei der Reinigung einen Gefallen, sondern auch im Anschluss mit dem Fahren Deines frisch gepflegten E-Bikes.

In diesem Sinne: Viel Spaß bei der Pflege und Fahrt mit deinem Rad. Wenn Dir Dieser Artikel geholfen hat und Du denkst, dass Er auch deinen Freund:Innen bei der E-Bike Pflege behilflich sein könnte – Leite Ihn doch einfach weiter! Das würde uns sehr freuen. =)

P.S. Wenn Du bis hier hin gelesen hast und Dich fragst: SMAFO? Was machen die eigentlich? – Wir wollen die Welt ein Stückchen besser machen, durch einen einfachen und sorgenfreien Zugang zu E-Bike Mobilität. Wie? Mit unserem SMAFO 3 E-Bike, check it out!